StartseiteHealth & BalanceErnährung & Genuss
Fasten in NRW

Für wen ist eine Fastenkur empfehlenswert?

Ein freiwilliger Nahrungsentzug regeneriert den Körper, fördert die Gesundheit und hilft auch dabei ein paar Kilos zu verlieren. Doch die verschiedenen Fastenarten eignen sich nicht für jeden. Für wen eine Fastenkur empfehlenswert ist, erfahren Sie hier.

mehr erfahren

Warum ist Fasten heilsam?

Die alljährliche Fastenzeit ist eine gute Möglichkeit um abzunehmen oder den Körper und Geist sozusagen auf „Reset“ zu setzen. Lesen Sie hier, warum Fasten heilsam ist.

mehr erfahren

Was ist beim Fasten zu beachten?

Der freiwillige Verzicht auf Nahrung fördert die Gesundheit und regeneriert den Körper. Wer Fasten sollte und wer nicht, können Sie hier nachlesen.

mehr erfahren
Frank Rosin Green Rosin

Green Rosin im Gräflicher Park Health & Balance Resort

Green Rosin im Gräflicher Park Health & Balance Resort – Frank Rosin im Interview

mehr erfahren
Basensuppe

Basensuppe – mineralstoffreich und wärmend

Hier verraten Ihnen unsere zertifizierten Diätköche, wie Sie eine nährstoffreiche Basensuppe zubereiten

mehr erfahren
Übersäuerung und ihre Ursachen

Was ist eine Übersäuerung und wie entsteht sie?

Einer Übersäuerung des Organismus kann verschiedene Ursachen haben und diverse Krankheiten nach sich ziehen.

mehr erfahren
Fastenurlaub

Fasten – gesund durch bewussten Verzicht

Erfahren Sie im Interview mit dem leitenden Arzt des Fastenzentrums, warum Fasten so gesund ist, was hinter dem Begriff “Autophagie” steckt und vieles mehr…

mehr erfahren
Schlank durch die Weihnachtszeit

Schlanker und gesünder durch die Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit muss nicht zwangsläufig mit ein paar Extrapfunden enden. Wir zeigen ihnen pflanzliche Alternativen, um schlank und fit durch den Dezember zu kommen.

mehr erfahren

Die Ernährung ist das A und O unserer Gesundheit: Immerhin nehmen wir über die Nahrung die Stoffe und Bausteine auf, die dafür sorgen, dass unser Organismus optimal funktioniert. Soweit die Theorie, denn die Praxis sieht häufig leider ganz anders aus: Wir schenken unserer Ernährung im stressigen Alltag oft wenig Beachtung.

Viele Menschen verzichten morgens auf ein Frühstück – entweder aus Zeitmangel oder weil sie keinen Hunger verspüren. Dabei ist die erste Mahlzeit des Tages gleich die wichtigste: Über Nacht verbraucht der Körper vorhandene Energiereserven, die zu Beginn eines neuen Tages wieder aufgefüllt werden müssen. Auch das Mittagessen wird oft vernachlässigt. In unserer knappen Pause nehmen wir nur einen schnellen Snack zu uns oder essen zu schwer. Das rächt sich am Nachmittag mit dem raschen Absinken des Blutzuckerspiegels: Wir verspüren Heißhunger, den wir vorzugsweise mit einer süßen Leckerei stillen. Das abschließende Abendessen krönen wir dann gerne mit einem Bierchen und Knabbereien vor dem Fernseher. Die Waage bringt unsere kleinen Sünden irgendwann schonungslos an den Tag. Auch Antriebslosigkeit kann auf mangelhafte Ernährung hinweisen.

Dabei macht gute Ernährung Spaß und fit: Wichtig ist die ausgewogene Zusammensetzung der Nährstoffe in angemessener Menge. Einen großen Stellenwert hat Gemüse, das in jeglicher Art reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Auch Kohlenhydrate spielen eine zentrale Rolle: Sie liefern schnell verfügbare Energie. Allerdings sollten wir zu Vollkornprodukten statt zu Weißmehlprodukten greifen, da vollwertiges Getreide länger satt macht und den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht hält. Auch auf eine ausreichende Zufuhr an Eiweißen sollten wir achten, denn sie sind unter anderem wichtig für unsere Muskelmasse. Wertvolle Proteine sind beispielsweise in Hülsenfrüchten oder auch Milchprodukten enthalten. Selbstverständlich darf auch ausreichend Fett nicht fehlen. Es sorgt zum Beispiel dafür, dass Vitamin A vom Körper ideal verwertet werden kann. Bei der Auswahl sollten wir aber ungesättigte Fettsäuren bevorzugen, wie sie in pflanzlichen Ölen, Nüssen oder Avocados vorkommen. Darüber hinaus brauchen wir mindestens 1,5 Liter ungesüßter Flüssigkeit wie Mineralwasser oder Tee täglich.

Natürlich kommt bei einer ausgewogenen und gesunden Ernährung auch der Genuss nicht zu kurz: Aromatische Gewürze und frische Kräuter verleihen unseren Mahlzeiten erst das gewissen Etwas. So beispielsweise das leuchtend gelbe Kurkumapulver, das mild-würzig und leicht bitter schmeckt. Köstlich ist auch Kreuzkümmel mit seiner würzig-erdigen Note. Mediterrane Gerichte, die mit Basilikum, Rosmarin und Thymian angereichert werden, rufen sofort den letzten Italien-Urlaub in Erinnerung. Auch saisonales und regionales Gemüse ist ein wahrer Gaumenschmaus. So schmeckt Spargel hervorragend mit einem Stich guter Butter und einem Hauch frisch gehackter Petersilie. Oder wie wäre es mit einer cremigen Kürbissuppe, abgeschmeckt mit Muskatnuss und Curry? Eines sei an dieser Stelle jedoch verraten: Natürlich versprechen auch ein köstliches Stück Torte oder ein deftiger Braten höchsten Genuss. In Maßen schmecken diese kulinarischen Extras deshalb besonders gut, weil wir sie uns zu ausgewählten Gelegenheiten gönnen sollten.

Wie sie Ihren Speiseplan gesund, abwechslungsreich und genussvoll gestalten können, verraten wir Ihnen in unseren Beiträgen. Wir sagen jetzt schon: Guten Appetit!

Spargel und Erdbeeren