Funktionsgrafik 1
Funktionsgrafik 2

Um unsere Gäste mit einem Genuss auf höchstem Niveau verwöhnen zu können, bieten wir neben unserer „Ayurveda Cuisine“ auch „Fine Dining Ayurveda Cuisine“.
Unsere Kochkünstler Eckhard Fischer (Ayurveda) und Thomas Blümel (Fine Dining) haben eine einzigartige Fusionsküche nach maximalen Ansprüchen kreiert. Die gemeinsamen Menüs entsprechen sowohl ayurvedischen Maßstäben als auch den höchsten Ansprüchen einer Fine-Dine-Küche. 



ECKHARD FISCHER

Eckhard Fischer gilt als einer der bekanntesten ayurvedischen Köche im deutschsprachigen Raum. Seit den 1980er kocht der 1951 geborene Kochkünstler ayurvedisch nach dem Motto „Ayurveda macht frei“ – erst für Gurus und Gelehrte des Ayurveda, später für Anhänger der Heillehre in Deutschland.


Ayurvedische Kochkunst in Deutschland

Seine Kochkunst hat Eckhard Fischer in den 1980er und 90er Jahren von den damals renommiertesten Gurus, Ärzten und Professoren der ayurvedischen Lehre erlernt. Gemeinsam mit den heilenden Koryphäen entwickelte er die Kochkunst als Teil der Heilkunst weiter und prägte sie für den deutschsprachigen Raum später maßgeblich.

Nach der Küchenleitung in einem Ashram in New Delhi wurde Eckhard Fischer 1989 Küchenchef in der ersten großen Ayurveda-Klinik in Deutschland in Sasbachwalden/Breitenbrunnen. Mitten im Schwarzwald habe er schnell gemerkt, dass er den Gästen dort nicht über Wochen täglich Reis anbieten könne, erzählt der Koch, der auch eine Ausbildung als Ayurveda-Therapeut gemacht hat. „Inzwischen kann ich Ayurveda in jeder Kultur kochen. Den Prinzipien folgen ist wichtig, es muss nicht indisch sein.“ Einschränkungen gebe es natürlich für den, der sich in einer Reinigungskur (zum Beispiel Panchakarma) befinde.


Kochen für die drei Typen (Doshas)

Eckhard Fischer selbst hat sich mit Ayurveda und der richtigen Ernährung von chronischen Knieschmerzen befreit. Das abgestimmte Kochen auf die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha, die das vedische System kenne, sei ideal, aber kein Muss. „Man kann gut für alle Doshas geeignet (tridoshic) kochen. Bei gesunden Menschen stellt sich nach dem Genuss der Gerichte dann ein gewisses Zufriedenheitsgefühl ein, die Gäste haben dann kein Verlangen nach zusätzlichem Essen.“



THOMAS BLÜMEL

Der Küchenchef des „Gräflicher Park Grand Resort“ ist für seine bewusste, internationale und kreative Küche bekannt. Der 33-Jährige  hat die Leitung der anspruchsvollen Küche des „Gräflicher Park Grand Resort“ mit dem Fine-Dine-Restaurant „Caspar’s“, dem regional ausgerichteten „Pferdestall“  und der Veranstaltungs-Gastronomie im Jahr 2012 übernommen.

Thomas Blümel, der unter anderem bereits im Ritz Carlton Wolfsburg unter Sven Elverfeld und im Watthof in Rantum sowie unter Jörg Müller auf Sylt gekocht hat, kreiert mit seiner Mannschaft innovative Gerichte mit möglichst regionalen Zutaten. Der in Weimar geborene Wahl-Bad-Driburger, dessen Lehrmeister lange in Australien gekocht hat, bringt außerdem immer wieder asiatische Einschläge in seine Gerichte und kocht am liebsten unkonventionell. Die Fusion aus Ayurveda und Fine Dine sieht er als große Bereicherung für die Gäste des Gräflichen Parks.

Newsletter

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, registrieren Sie sich für unseren Newsletter!