Die historische Scheune

Bereits auf dem Portrait des Badbegründers im 18. Jahrhundert, Graf Caspar Heinrich von Sierstorpff, ist die gräfliche Jagdscheune in Donhausen zu sehen. Viel hat sich in den rund 230 Jahren seit dem Wirken Caspar Heinrichs von Sierstorpff getan, aber die Fachwerkscheune wird nach wie vor für die Jagd der Grafen von Oeynhausen-Sierstorpff genutzt. Wer eine außergewöhnliche und rustikale Kulisse für ein Incentive im Rahmen einer Tagung sucht, kann die Scheune mitten Wald exklusiv buchen.

Ursprüngliche und rustikale Events

Das historische Gebäude ist für Gäste des „Gräflicher Park Grand Resort“, die mit Mitarbeitern, Kunden oder Freunden z.B. einen Konferenztag ausklingen lassen wollen, entweder in einem gemütlichen Fußmarsch von ca. einer Stunde oder einer Shuttlefahrt innerhalb weniger Minuten erreichbar. Die Jagdscheune ist bewusst rustikal gehalten und spartanisch eingerichtet, da sie die Ursprünglichkeit der Tätigkeit des Jagens vermitteln soll. Der absichtliche Verzicht auf fließendes Wasser und Elektrizität sowie das Beheizen nur durch einen gusseisernen Ofen vermittelt einen Eindruck von der Originalität dieses Ortes.

Variable Nutzungsmöglichkeiten

Eine geführte Fackelwanderung zur Scheune mit anschließendem Barbecue am Lagerfeuer in lockerer Atmosphäre kann den gemütlichen Abschluss einer Veranstaltung bilden. Die Jagdscheune kann aber auch zu einer exklusiven Location für Familienfeiern, Parties oder für Themenabende wie ein Oktober- oder Weinfest gebucht werden. Wir beraten Sie gern!

 

 


Wir freuen uns auf Ihre Anfrage unter events(at)graeflicher-park.de oder Tel.: +49 52 53.95 23-502 oder - 503.
Unser Veranstaltungsteam berät Sie individuell und passgenau für Ihr Event.